Key Notes

60 Minuten für mehr Wissen

60 Minuten für mehr Wissen, Wirksamkeit und Spaß in der Arbeit – die BRIDGEHOUSE Key Notes und Impulsvorträge. Buchen Sie unsere Expert/innen für Ihre Unternehmensveranstaltungen. Egal, ob im Rahmen Ihrer internen Weiterbildungs-Akademie oder auf großen Firmenfeierlichkeiten. Mit uns finden Sie die passenden Redner/innen, Themen und Impulse.

Sprechen Sie mit uns, um ein gewinnbringendes Thema für Sie auszuwählen.

Präsentation

Wie Sie langfristig in die Gehirne Ihrer Zuhörer gelangen.
Ziel dieses Impulsvortrages ist es alle Teilnehmer/innen auf die entscheidenden Fähigkeiten zum Thema Präsentation zu sensibilisieren und Lust darauf zu machen neue Wege beim Präsentieren zu beschreiten. Exzellente Präsentationen fordern neben einer hohen fachlichen Kompetenz zahlreiche weitere Qualitäten: persönliche Präsenz, innere Überzeugung, eine ausgefeilte Rhetorik, besonders ausgeprägte Wahrnehmungsfähigkeiten, Kommunikations-Know-how, Überzeugungskraft sowie einen großen Schuss an Menschenkenntnis. Deshalb werden diese Themen gemeinsam mit dem Publikum in 60 Minuten angeteasert und die Teilnehmenden erleben, dass es manchmal nur Kleinigkeiten in Präsentationen sind, die große Wirkungsveränderungen hervorrufen können.

Storytelling

NO MORE BINGO. Redet weniger in austauschbaren Buzzwords und nehmt die Menschen mit guten Geschichten mit auf eure Reise. In diesem 60 minütigen Vortrag, erleben die Zuschauer/innen, warum Stories so machtvoll sind. Und sie erlernen ein paar Tools, die helfen schnell gute Stories zu finden und verbessern. Storytelling ist gerade ein großes Thema. Und zu Recht, denn es wichtiger denn je. Produkte, Services und Leistungen werden immer vergleichbarer. Produkt, Marken- und Erlebnisstories können sie zum Leben erwecken. Doch auch in der internen Kommunikation helfen Stories aus in die weit verbreitete Werte-Soße zum Beißen hinzufügen. Diese Werte unfassbar und erlebbar zu machen. Storytelling hat die Kraft Menschen zu erreichen. In die Köpfe und Herzen zu kommen und vor allem dort zu bleiben.

Talk like Ted

»Simplify!« und »Show up yourself«. Was so leicht klingt ist die Grundhaltung eines jeden Ted Talks. Die Idee dahinter ist ganz einfach: »Wie kann ich erreichen, daß nach meiner Präsentation etwas anders ist?«. Eine andere Haltung, ein anderes Wissen, eine andere Motivation. Denn darum geht es in jeder Präsentation. In diesem Talk erfahren Sie, mit welchen Techniken Ted Talks wirkungsvoll und spannend werden, und wie sie diese Techniken in Ihren Business Präsentationen erfolgreich einsetzen können. »Inspirieren, motivieren, Veränderungen auslösen«. Was sich viele Speaker sehnlichst wünschen gelingt Ted. Dabei folgt jeder Ted Talk einigen elementaren geheimen Grundprinzipien. Diese Prinzipien werden hier offengelegt, damit Sie die Möglichkeit haben diese auch in Ihren eigenen Business Talks einzusetzen.

Einflusstechniken

»Nur wer den Motor kennt, weiß wie er das Auto fahren kann.« In diesem Talk erhalten Sie einen Kompass, der Ihnen zu jeder schwierigen Gesprächssituation eine Antwort anbietet. Mit den Einflusstechniken ist leicht messbar, wann Kommunikation funktioniert und erfolgreich ist, und wann nicht. Viele Menschen schöpfen ihr Potenzial in Gesprächen und Verhandlungen nicht hinreichend aus und stellen dann im Nachhinein fest, dass die Dinge eine ganz andere Entwicklung nehmen als geplant. Analysieren Sie Ihre Schwächen, um nicht stets in die gleichen Fallen zu tappen, und bauen Sie Ihre Stärken aus, damit Sie in Verhandlungen souverän agieren können. Entdecken Sie neue Einflusstechniken und vergrößern Sie damit Ihren Handlungsspielraum.

Leadership Mindset

NUTZT EURE STÄRKE. Nicht das »Was« entscheidet, sondern das »WIE«.
In diesem Vortrag geht es um Wissen und darum in praktischen Übungen das eigene Mindset kennenzulernen. Tipps und Tricks zeigen wie man das Mindset bei anderen Personen schnell erkennen kann. Mindset oder Mindchange ist aktuell in aller Munde. Die Märkte sind VUCA: Home-Office nimmt zu, Change ist ein permanenter Prozess und unterschiedliche Generation arbeiten in und mit unterschiedlichen Mindsets. Führung muss neu gedacht werden. Im Kern geht es um die zwei wichtigsten Ausprägungen des eigenen Mindsets (fixed und growth mindset) und wie man diese Ausrichtung gewinnbringend und motivierend einsetzen kann. »Engagement« heißt das Zauberwort für produktive Arbeit, Weiterentwicklung, starke Teams und Innovation. Es geht um den Menschen. Arbeit soll Spaß und Mehrwert bringen.

Macht ist BÄH

Von Alphamännchen bis Zickenkrieg: Klischees um »typisch Mann – typisch Frau« auf den Zahn gefühlt. In diesem augenzwinkernden Vortrag geht es um Alphatiere & Dinosaurier, Rampensäue & Zickenkrieg, um Machtspielchen & Schmerzensgeld – und um Gläserne Decken & Wände. Ihr Publikum erfährt ganz konkret, welche Missverständnisse aus unterschiedlichen Kommunikations- und Führungsstilen entstehen können – und ob Führung tatsächlich Männersache ist, weil Frauen es »einfach nicht bringen« Hard facts zum Thema »Frauen & Führung«. Und praktische Tipps, wie wir künftig bewusster und professioneller mit unseren schnellen Vorurteilen umgehen.

Machen

Die Dinge anpacken und mit Freude in Fahrt kommen. Frische Denkprogramme und Methoden zur Stärkung von Selbstvertrauen und Aktivierung der eigenen Motivation. Wir leben in einer Welt der Möglichkeiten. Wir besitzen Freiheiten, von denen Generationen vor uns nur träumen konnten. Aber es sind genau diese scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten, die es vielen Menschen schwer machen, Entscheidungen zu treffen, Ideen umzusetzen oder einfach etwas Neues zu beginnen. Wo sind die Hindernisse, die uns an der Umsetzung unserer Pläne hindern? Und sind diese Hindernisse nur in unserem Kopf oder wirklich existent?  Veränderungen angehen, Grenzen überschreiten, einen Schritt nach vorne gehen. Pläne umsetzen. Beherzt zupacken. Einfach mal machen, statt immer nur reden.

Innovation

In diesem Vortrag, erleben die Zuschauer, warum Innovation und Kreativität keine Glücksache sein muss. Wenn man mit den richtigen Tools und dem richtigen Mindest an das Thema rangeht. Innovation ist gerade in aller Munde. Die Corona Krise macht deutlich, welche Unternehmen schnell agieren und welches nicht. Viele Unternehmen bekommen keinen Griff an die Sache. Die meisten investieren wie am Roulette-Tisch und setzen ihr Geld auf Rot. Oder Schwarz. Doch gibt es nicht vielleicht Methoden, die den Erfolg von neuen Ideen planbarer machen? Z.B mit Clayton Christiansens »Job to be done« Theorie, die es erlaubt uns viel passgenauer Ideen und Innovationen für die Bedürfnisse von Menschen zu entwickeln.

Schon wieder Change?

Unser Leben ist eine ständige Betaversion. Ob in Beruf und Privat – immer ist irgendwas anders. Notfallszenario statt ruhigem Leben. Deshalb: Augen auf und durch! In diesem interaktiven Vortrag erleben Ihre ZuschauerInnen eine Reise durch die Höhen und Tiefen des »Change« und bekommen handfeste Tipps. Veränderungsprozesse passieren uns einfach – und sie entwickeln eine Eigen-Dynamik. Deshalb gilt es, in uns selbst die Kompetenzen für das Leben im und mit Change zu entdecken und sie zu stärken. Denn wir haben sie an Bord! Wenn dann noch eine Prise heiterer Gelassenheit dazukommt, sind wir »Change« keineswegs hilflos ausgeliefert. Sondern können andere darin begleiten und führen – und vor allem: uns selbst.

Emotional Changing

»Du musst das Feuer in Dir spüren, dass Du in Anderen entfachen möchtest! Ohne Emotion kein Entfachen: weder bei Dir, noch bei denen, die Du mitnehmen willst.« In diesem Talk erfahren Sie, wie Sie Ihre Mitmenschen von Veränderungsprozessen emotional überzeugen und so abholen, dass allesamt den gemeinsamen Weg gehen. 
Erfolgreiche Change Prozesse geschehen dann, wenn auf die Emotionen aller Beteiligten proaktiv und emotional eingegangen wird. Hier helfen Tools wie z. B. das Widerstandsportfolio und ein emotionaler Masterplan, der individuell auf jeden Einzelnen abzustimmen ist. Hier spielt u. a. Kopfkino eine große Rolle und auch das Thema Vertrauen und Transparenz.

Emotional Selling

»STOP Feature Fu**ing. Dein Produkt und Deine Dienstleistung sind austauschbar. Du und Deine Company seid das nicht!« In diesem Talk erfahren Sie, mit welchen Techniken Sie raus aus der Komplexitäts- und Austauschbarkeitsfalle und Sie hinein in die Welt der emotionalen Überzeugungskraft hin eintauchen. Sales- und Vertriebs- training gibt es wie Sand am Meer. Bei Emotional Selling dagegen geht es um die Macht der Sprache, um jedes einzelne Wort, das wir verwenden, um unseren Körpereinsatz, unserer Körpersprache, um unsere gewünschte Wahrnehmung. Emotional Selling bedeutet raus aus der Vergleichbarkeits-falle zu kommen und sich einzigartig zu machen. Der Bauch des Kunden entscheidet, lediglich sein Kopf post rationalisiert den Kauf hinterher.

Emotional Leading

Wer sich selbst und seine Kollegen nicht kennenlernen möchte, der sollte morgens besser liegen bleiben. Außerdem gilt: »If you want to make everybody happy don’t be a leader, sell icecream!« In diesem Talk erfahren Sie, wie Sie an Ihrem emotionalen Mindset arbeiten und Mitmenschen emotional begeistern können Ihnen zu folgen. Emotionales Leadership ist ein Mindset Thema, das auf die 5 Grundbedürfnisse eines jeden Menschen abzielt: dem Bedürfnis nach Bindung, dem Bedürfnis nach Orientierung und Kontrolle, nach Lustgewinn und Unlustvermeidung, nach Selbstwerterhöhung und Selbstwertschutz und letztlich dem Bedürfnis nach Kohärenz, nach Stimmigkeit. Wer auf die 5 Grundbedürfnisse eines jeden Kollegen abstellt, kann besser Delegieren, Feedback geben/nehmen, Entscheidungen treffen, Priorisieren etc.

Schlagfertigkeit

Wer kennt das nicht: »Ach hätte ich doch gestern im Meeting folgendes gesagt« … Wir kennen die Antwort, leider fällt sie uns erst 24 Stunden später ein. Aus den Methoden des Improvisationstheaters können die Zuhörer dieses Formates sehr schnell schlagfertiger sein. Aber was ist Schlagfertigkeit eigentlich? Viele verstehen darunter dem Gegenüber jetzt mal schön direkt ne Antwort hinzuknallen, sodass der andere darauf keine Antwort mehr geben kann. Aber reicht das? Ein plumpes Überfahren? Wir glauben NEIN: Schlagfertigkeit ist mehr. Schlagfertigkeit bedeutet im richtigen Moment, und zwar genau in der Sekunde die genau passende Antwort geben zu können, die dem anderen die eigene Kompetenz signalisiert, so dass das Gegenüber gar nicht mehr antworten möchte. Es geht schlussendlich darum, das Tempo der eigenen Returns zu trainieren. Genau wie beim Tennis: Aufschlag. Return. Souveräner Punkt. Das ist das Ziel.

Resilienz

Menschen brauchen mehr denn je die Fähigkeit, Widersprüche auszuhalten, Rückschläge wegzustecken und dem hohen Arbeitstempo standzuhalten. Verfügen Menschen über diese Fähigkeit, sorgen sie dafür, dass ihre eigene Motivation uns Leistungskraft erhalten bleibt und damit die Freude an der Arbeit. Optimismus, Akzeptanz, Verantwortung. Es geht um den Umgang mit Rückschlägen, dem täglichen Stress und gefühltem Wahnsinn zu einem einzigen Zweck. Die komplexen Arbeitsanforderungen souverän und gelassen meistern und mehr Lebensqualität für sich, sein Arbeitsumfeld und für alle Menschen um sich herum zu schaffen. Also: Auf die Barrikaden. Zumindest innerlich. Denn aus Gedanken werden Gefühle. Unsere Gefühle beeinflussen unser Handeln, daraus entstehen unsere Ergebnisse und das beeinflusst unser Leben.

Schwarze Rhetorik

In den Social Media sind sie mittlerweile an der Tagesordnung, im echten Leben kommen sie oft verdeckter daher: unfaire Angriffe. Was tun? Wir alle kennen die dunkle Seite der Sprache: fiese Fragen, gezielte Störungen, Manipulationen, Zermürbungstaktiken. Schwarze Rhetorik eben. Wie wir perfide Strategien erkennen und entschärfen können, wie wir Herr(in) der Lage bleiben, wenn Situationen zu eskalieren drohen – das erleben Ihre ZuschauerInnen in diesem interaktiven 30-minütigen Film-Vortrag. Es gibt Tipps und Praxis: wie pariere ich persönliche Angriffe, welche Strategie hilft gegen (verdeckte) Abwertungen, Killerphrasen und Totschlagargumente? Wie entwickle ich meine starke Haltung?

Human Ressources

Ganz oben auf der Wunschliste für den perfekten Arbeitsplatz steht Wertschätzung. Erst viel später folgen Arbeitsplatzsicherheit, Freizeit und Gehalt. In diesem 30 minütigen Film-Vortrag erlebt das Publikum, wie nachhaltiger Umgang mit MitarbeiterInnen zwischen Wertschätzung und Wertschöpfung gelingt. Worte wie »Human Resources« oder »Humankapital« kommen uns schnell über die Lippen. Doch Ressourcen werden klassischerweise »abgebaut« oder gar »ausgebeutet«. Wenn wir MitarbeiterInnen als Rohstoff behandeln und es an Wertschätzung mangeln lassen, dann sind die Folgen: Unzufriedenheit, Überlastung, Burn-out, innere oder äußere Kündigung. Statistisch belegt.

Wir freuen uns über Ihren Anruf!

+49 30 60 98 32 1 – 0